[Review]: alva Naturkosmetik

     Heute habe ich eine weitere Review zu einem von mir getesteten Hautöl. Dieses ist aus dem Haus alva Naturkosmetik.

     Natürlich habe ich mich, wie immer, auf der Seite von alva Naturkosmetik umgesehen und fand einige interessante Dinge:

Seit vielen Jahren schon leistet alva naturkosmetik einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz: Oberste Maxime ist und bleibt es, ausnahmslos Produkte herzustellen, die ein Höchstmaß an Umweltverträglichkeit bieten und somit unser aller Gesundheit zu Gute kommen.

Gegenüber konventionellen, auf breiter Basis synthetisch hergestellten Produkten nutzt alva naturkosmetik natürliche Ingredienzien aus der Schatzkammer der Natur, vor allem Rohstoffe, deren hocheffiziente Kräfte schon seit Jahrtausenden bekannt und somit gut einschätzbar sind. Alle Inhaltsstoffe verarbeiten wir so naturbelassen wie nur möglich.


Die Ingredienzien der alva Produkte stammen, soweit verfügbar, aus kontrolliert-biologischem Anbau oder Wildwuchs. Alle Zutaten werden sorgfältig auserlesen und geprüft. Um nur allerbeste Qualität bieten zu können kommen nur allerbeste Zutaten für die Produktion unserer Produkte zum Einsatz.

Die alva Produkte enthalten prinzipiell keine:
• Mineralöle und Paraffine, da diese die Hautporen verstopfen
• Parabene, da wir diese als hoch allergen und hautirritativ einstufen
• Laureth- und Laurylethersulfat-Tenside, da diese den Fetthaushalt der Haut stören und sie anfällig für Schuppenbildung, Juckreiz und anderen Erkrankungen machen können
• Synthetischen Parfüm-Fixative sowie Moschusverbindungen, da diese starke Hautschäden hervorrufen können


     Zu meiner Review:


     Produktbeschreibung:
Ein Versuch der sich lohnt!
Kaum ein zweites Hautöl bietet ein so angenehmes Hautgefühl.
Das alva Sanddorn Hautöl lässt sich sehr gut auftragen und zieht, im Gegensatz zu vielen anderen Hautölen, sehr schnell in die Haut ein.
Die enthaltenen naturreinen ätherischen Öle sorgen für einen zarten, erfrischenden Duft.

Überzeugen auch Sie sich von der wunderbaren Kraft naturbelassener Pflanzenöle - es lohnt sich!


   Inhaltsstoffe:
Sanddornöl
Mandelöl
Vitamin E
Jojobaöl



     Meine Meinung zum Produkt:

Ich habe das Sanddorn Hautöl ca. 1,5 Wochen lang direkt nach meiner Reinigungs-Routine sowohl morgens als auch abends in die Haut einmassiert. Es genügten nur wenige Tropfen des Öls, um meine gesamte Gesichtshaut damit zu bedecken. Zu sagen ist, dass dieses Öl wirklich schnell einzieht, weshalb ich dem Öl da auch ein Extra-Sternchen vergeben möchte. Es riecht sehr wohltuend und leicht, keineswegs penetrant, was mir auch sehr wichtig ist, da ich ein Geruchs-Mensch bin. Des Weiteren ist es spürbar pflegend. Ich habe es als Untergrund für meine Tagespflege und Foundation verwendet, was super klappte. Auch vermischt mit meiner Neutrogena Tagespflege hat es eine gute Basis für mein Tages-MakeUp ergeben. Dies würd' ich aber nur empfehlen, wenn Ihr wirklich sehr trockene Haut habt oder es im Winter wirklich zu Minusgraden kommt und Ihr die Extra-Pflege, die natürlich vermischt mit der Tagespflege reichhaltiger ist, braucht. Ansonsten reicht es der trockenen Haut vollkommen, einige Tropfen in die Haut einzumassieren, bevor man die Tagespflege verwendet. In Bezug auf den Preis (15,90€), und vergleichend mit dem Bi-Oil (zwischen 6,95€ und 12,95€), ziehe ich das Bi-Oil dem hier vorgestellten Öl definitiv vor, da ich zum Einen finde, dass das Bi-Oil wenn nicht dramatisch viel, aber definitiv etwas besser gewirkt hat und ich mit der Handhabung und Dosierung des Öls viel besser zurechtkam. Obwohl der Preis für 100ml vergleichend mit dem Bi-Oil (60ml) etwas niedriger ist, wäre dies kein Anreiz für mich, das günstigere Produkt, in dem Falle das alva Hautöl, dem Teureren vorzuziehen.


     Ich finde, dass Hautöle für das Gesicht bei trockener Haut, ganz besonders ab einem Alter von 25, unabdingbar sind, weshalb ich auch gern verschiedene Öle austeste. Mir hat das Sanddorn Hautöl diesbezüglich gefallen, da ich nach der abendlichen Reinigung mit diesem Hautöl ein tolles, frisches und weiches Ergebnis erzielt habe, die Handhabung und Dosierung des Öls aber etwas schwer-fällig war. 


Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Michaela für den überaus netten Kontakt und die Bereitstellung des Produkts.


<3

Kommentare:

  1. Ich mag das Öl von Alva auch sehr gerne, hab es auch testen dürfen und fand es so toll dass es so schnell einzieht. Steht ja was von Sanddorn drauf, das mag ich gar nicht so, aber ich fand da hat man nichts raus gerochen, eher so zitronig oder so.....
    Allerdings muss ich sagen, dass mir Bi-Oil auch noch besser gefällt :-)
    Liebe Grüße
    Nikki

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Review.
    Ich würde das Produkt gern ausprobieren, aber dann nur auf dem Körper und nicht im Gesicht :)

    Schönes Wochenende ♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich sehr gut an das Öl. Habe bis vor Kurzem auch noch Bi-Oil verwendet, aber da ich auf NK umsteigen will, ist das Alva Öl wohl eine gute Alternative für mich :)

    Schönes WE <3

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne bisher keine Produkte von Alva, aber das hört sich verdammt gut an. Bisher hatte ich nur Preval und Bi-Oil. Du hast mich jetzt allerdings sehr neugierig gemacht...also werde ich mir die Alva Kosmetik mal genauer anschauen...

    Liebst,
    Annie von ♥ Annies Beauty House ♥

    AntwortenLöschen
  5. ich mag das auch sehr gerne. Verwende ausschließlich Naturkosmetik und mit alva habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne ALVA gar nicht. Hautöle habe ich auch noch nie ausprobiert.
    Vielleicht werde ich es auch mal ausprobieren, es klingt auf jeden Fall interessant und die Neugier auf was Neues ist geweckt.
    Was ich sehr gut finde, es gibt nicht zu viele Inhaltsstoffe, die mich manchmal auf Produkte abgeschreckt haben.

    Liebe Grüße: http://himmelsblumen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Deine Review ist sehr schön und ausführlich geschrieben
    lg isibellaful

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen Kommentar - schöne Review, das Öl sollte ich mir auch mal genauer ansehen :)

    Liebste Grüße
    Sabine
    www.zuckermischwerk.de

    AntwortenLöschen

Kommentieren ohne Captcha!
Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare.. ♥