[DIY]: getönte Tagespflege im Handumdrehen selbstgemacht!

     Ich habe mir für die Winterzeit eine Alternative zu meiner Foundation überlegt, da ich mir nicht jeden Tag so viel in's Gesicht klatschen, aber dennoch frisch wirken möchte. Immer öfter hörte und las ich von DIY im Bereich getönte Tagespflege und von einigen Tagen hab' ich's nun selbst ausprobiert.


Was Ihr dafür benötigt:

- einen sauberen Tiegel, in dem Ihr eure DIY getönte Tagespflege verrühren könnt (vorher bitte noch einmal mit heißem Wasser auswaschen!)
- eine auf Euren Hauttyp abgestimmte Tagespflege
- eine Foundation
- wahlweise ein transparentes Puder
- einen Plastiklöffel


Zunächst habe ich ca. 10ml der Vitamincreme von Calu. Naturkosmetik in den leeren Tiegel gegeben. Danach ca. 5ml  der Foundation von L'Oréal Indefectible, die mir momentan definitiv viel zu dunkel ist, dazu getan. 

Aufpassen müsst Ihr hierbei auf eine Sache: 
Je mehr Foundation Ihr in die Feuchtigkeitspflege gebt, umso dunkler wird das Ergebnis. Deshalb bitte darauf achten, sparsam zu dosieren und im Nachhinein vielleicht etwas mehr dazugeben. 

Die beiden Komponenten habe ich nun mit Hilfe des Plastiklöffels zu einer einheitlichen Masse verrührt, was in meinen Augen sehr gut ging.
Als Nächstes habe ich mir mein transparentes Fixing loose Powder von essence zur Hand genommen und ca. einen Löffel in das Foundation-Creme-Gemisch gegeben. (In dem Punkt habe ich wirklich gedacht, es wird sicherlich etwas schief gehen!)
Ich vermengte das Gemisch aus Creme, Foundation und transparentem losen Puder, dachte immer wieder, das wird jetzt höllisch klumpen, hatte nach ca. 5 Minuten jedoch dieses Ergebnis:
eine wirklich sehr einheitliche Masse!


     Ich habe die getönte Tagespflege 2 Tage lang über den Tag verteilt beobachtet. Sie hielt den gesamten Tag und man hatte auch am Abend noch dieses frische Gefühl auf der Haut. Ich hatte ja auch die Befürchtung, dass man nach einer bestimmten Zeit total glänzen würde, was hierbei aber nicht der Fall war. Die Geheimzutat ist wohl wirklich das transparente lose Puder, was in das Creme-Foundation-Gemisch gegeben wird. Auch heute am dritten Tag sieht die getönte Tagespflege im Tiegel gut aus. Die Konsistenz hat sich weder verändert, noch ist sie wässrig geworden oder Ähnliches.

     Ich kann echt sagen, dass ich dieses Rezept Jedem empfehlen kann, der nach einer Alternative zu täglichem Foundation-Wahnsinn sucht und sich nun nicht extra noch ein weiteres Produkt in's Haus holen möchte.

     Ein ganz wichtiger Tipp noch:
Bitte stellt keine übergroßen Mengen (Vorrat) an getönten Tagespflegen her, da Diese leider nicht eine lange Zeit halten wie beispielsweise übliche Foundations, die selbst nach Monaten noch verwendbar sind.
Meine getönte Tagespflege wird nun ca. für 10 Anwendungen reichen, was ungefähr einer Woche gleicht.


<3


Kommentare:

  1. Das ist ja mal ne Idee! Wäre ich wenn ich ehrlich bin nie drauf gekommen, doch man lernt ja immer dazu! :)
    Toller Post und klasse Anleitung. Wird auf der Stelle unter den Favoriten gespeichert, das muss ich unbedingt ausprobieren! :) Ich habe noch nie eine getönte Tagescreme in der richtigen Farbe gefunden :D

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich interessant an, aber ich mag meine BB Creme :)

    Liebst,
    Katja
    baglovin.de
    Lust auf eine Blogvorstellung?

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee das muss ich unbedingt mal ausprobieren :)

    LG nikki

    AntwortenLöschen
  4. Ohh da haste echt ne coole Idee gehabt.
    Danke für den Tipp. Werde ich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gute Idee und toller Post... diese Idee hatte ich auch schon mal... als ich nur noch zu dunkle Foundation da hatte und nicht wirklich die finanziellen Mittel mir neue, passende zu kaufen...

    Liebe Grüße,
    Annie von ♥ Annies Beauty House ♥

    AntwortenLöschen
  6. hast einen schönen blog :) !

    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Wow, was eine tolle Idee! Du hast wohl recht, dass die Haltbarkeit für den ganzen Tag am Puder liegen muss - hatte "versehentlich" mal meine Tagescreme mit einer Foundation gemischt und es glänzte.. zumindest bis es nach wenigen Stunden verblasste ;) Vielleicht ist auch die Qualität der einzelnen Produkte entscheidend, oder was meinst du?
    Danke schonmal für dieses "Rezept" :)

    Liebst,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Guter Tipp. So ähnlich mach ich das auch mit meinem Make-Up. (aber nur manchmal, wenn meine Haut ziemlich trocken ist - meist im Winter) Wobei ich nur ein wenig Feuchtigkeitscreme mit dem Make-Up vermische.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee, das werde ich definitiv mal ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
  10. Toller Tipp, ich glaube, das versuche ich mal ;)

    Liebst,
    Sabine
    zuckermischwerk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Die Idee ist super, aber kommt es mir nur so vor, oder ist das Ergebnis auf deiner Haut ziemlich fleckig? Und gelblich? Die Foundation scheint wirklich sehr dunkel zu sein... Vielleicht sieht es in echt gleichmäßiger aus :)
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Esra :),

      es kommt dir nur so vor, weil die DIY Creme sich exakt mit meiner Hautfarbe deckt.
      Das erste Foto ist ein einfacher Swatch, damit die Konsistenz genauer zu sehen ist.
      Und das zweite Foto ist das verblendete Ergebnis :).

      <3

      Löschen
  12. sehr gute Idee, echt! probier ich vlt. auch mal aus wenn ich die Zeit finde.

    AntwortenLöschen
  13. Ich suche schon ewig eine Foundation für meinen Hauttyp, die sind irgendwie alle zu dunkel. Wenn man sie aber mit Creme vermengt, ist sie ja etwas heller als natürlich, oder?
    DieIdee find ich auf jeden fall super, die behalt ich im Hinterkopf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bonnie :)!

      Das Mischverhältnis ist dabei natürlich wichtig. Dementsprechend wird die getönte Tagespflege umso heller, je größer der Anteil der Tagespflege in Bezug auf die zugegebene Menge der Foundation ist. Ich hab' beim ersten Mal auch erst sehen müssen, wieviel ich wovon zugebe, damit ich das richtige Mischverhältnis und somit die perfekte Nuance, die zu 100% auf meinen Hautton abgestimmt ist, gewinne. Probiere es wirklich schrittweise, indem du eine minimale Menge an Produkt X und Produkt Y hineingibst. Sobald du siehst, es ist noch zu dunkel, gebe noch etwas Tagespflege dazu, ist es zu hell, dann muss noch ein "Schuss" Foundation dazu.

      Probier' es einfach aus :).
      Ich würd' mich freuen, wenn du mir davon berichtest.

      <3

      Löschen
  14. aaaah das ist ein wundervolles tutorial! (: im winter finde ich es auch iwie ein bisschen unangenehm einen ganzen tag mit makeup rumzulaufen. das werd ich auf jeden fall mal ausprobieren, danke dass du das mit uns geteilt hast (.
    und vielen dank für deinen lieben kommentar! (: ja ich war auch erst ein bisschen abgeschreckt von den farben, dieses rosapink mäßige ist ja auch eigentlich gar nciht meine farbe, aber ich finde bei den schuhen passt es iwie, und dann dachte ich mir, why not :D
    aalles liebe! (: <3

    AntwortenLöschen
  15. Echt toller Tipp. Ich mische zum Beispiel meine Foundation selbst (aus verschiendenen Foundations zusammen) :p

    Mach weiter so ♥

    AntwortenLöschen
  16. Ist ne schöne Idee,
    fände aber auch eine Anleitung zu wirklich selbstgemachten Produkten super

    AntwortenLöschen
  17. Wow, das mit dem Loose Powder hätte ich auch nicht gedacht, dass es so gut funktioniert. Das muss ich mal unbedingt ausprobieren, so Tagespflege mit zu dunklen Make-Ups habe ich auch immer gemixt, um einfach da Make-Up aufzuhellen. Toller Tipp, Danke :).

    LG
    Dascha

    AntwortenLöschen

Kommentieren ohne Captcha!
Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare.. ♥