[Maskenfieber]: Banana-Rama Maske

     Heute hab' ich eine DIY-Maske gegen trockene Haut und Rötungen.

   Sie hilft bei:
* trockener Haut (sanftes Peeling)
* Hautzellenbildung
* Rötungen
* Hautunreinheiten (beugt diese vor)
* mildert die Sichtbarkeit von Narben
* vorzeitiger Hautalterung

   Was Ihr für diese Maske benötigt:
* 1 Banane
* 1 Eigelb
* 2 TL Olivenöl


     Ihr zerdrückt zunächst die Banane, trennt das Eigelb vom Eiweiß, rührt das unter und fügt der Masse zuletzt 2 TL Olivenöl hinzu. Hier variiere ich immer, je nachdem, was ich zuhause habe. Sehr gern verwende ich auch Rizinusöl. Aber wenn's ab und zu alle ist, dann nehme ich auch das altbewährte Olivenöl, was genauso gut wirkt. Wenn die Masse einigermaßen gleichmäßig ist (die Banane muss nicht total zerkleinert sein), gebt Ihr Diese auf Eure (bitte, nicht vergessen!) gereinigte, trockene Haut. 2o-3o Minuten verbleibt die Maske nun auf Eurer Haut. Bedenkt bitte, dass Masken oftmals erst nach einer bestimmten Zeit wirken können, deshalb beachtet die Einwirkzeit. Nach der Einwirkzeit nehmt Ihr die Maske mit einem warmen Handtuch ab. Ihr werdet merken, dass sich die Haut frischer, gepflegter und weicher anfühlt. Ich empfehle Euch, diese Maske 2-3x in der Woche anzuwenden.


     Falls Ihr diese Maske nachmacht, dann schreib mir gern einen Kommentar zu Euren Erfahrungen! Ich würd' mich sehr über Feedback freuen :).


<3

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das Masken-Rezept. Ich habe mir schon ewig keine Masken mehr selbst gemacht. Aber Deine Beschreibung hat mir richtig Lust darauf gemacht, es auch mal wieder auszuprobieren :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee...nur ich bin soooo zu faul für sowas, auch wenns schnell geht :)
    Aber tolle Idee, vielleicht kann ich mich irgendwann aufraffen :D

    Miri <3

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Rezept.
    Hab es mir schon aufgeschrieben um es mal zu testen...
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Oh Banane :D
    Tolle Idee, werde ich wohl mal nächstes WE ausprobieren.
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Super Rezept, das werde ich auf alle Fälle ausprobieren :)

    LG
    tessa-test

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich richtig gut an, die Maske werde ich bestimmt mal testen.

    Rührst du die immer frisch an, oder hält die sich einige Tage ? Die frischen Masken von Lush halten sich ja auch einige Zeit......

    Viele Liebe Grüsse, Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd' dir abraten, auf Masse herzustellen. Die richtige Dosierung wirst du im Laufe der Zeit einfach drauf haben. Bei den quarkhaltigen Masken würd' ich es definitiv nicht tun, da sich Milch im Laufe der Zeit verändert, auch wenn es vielleicht 2 oder 3 Tage sind. Ich rühr' sie immer frisch an, wodurch ich auch das beste Ergebnis erziele.

      <3

      Löschen

Kommentieren ohne Captcha!
Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare.. ♥