Die eine wahre Liebe

Als ich noch klein war, dachte ich immer, ich werde nur 1x heiraten und mit diesem einen Mann mein gesamtes Leben verbringen.
Heutzutage spricht man von Lebensabschnittsgefährten, was sich für mich ziemlich bekloppt anhört.


Nun saß ich heute, seelenruhig, nichts ahnend in der Bahn und gegenüber von mir setzte sich ein altes Ehepaar.
Kennt Ihr dieses Gefühl, wenn etwas auf einen zukommt, das einen ohne zu fragen mit Wärme umgibt.
Genau dieses Gefühl hatte ich bei diesem Ehepaar.
Sie strahlten so viel Wärme, Vertrautheit und Liebe füreinander aus, dass ich immerzu lächeln musste und teilweise beschämt auf mein Iphone starren muss, um ihnen nicht das Gefühl zu geben, ich lache gar über sie.

Während der Fahrt fielen mir meine Träumereien von damals ein.
Da fragt man sich wirklich, ob es das heutzutage, in der Zeit der Innovationen und immer fortlaufenden gesellschaftlichen Veränderungen, noch gibt.

Wer gibt Dir die Garantie, dass du mit dem Mann, den du heiratest, glücklich bis an dein Lebensende zusammen bleibst?

- Genau! Niemand!

Im Zeitalter der wechselnden Partnerschaften, ONS und Freundschaften mit Extras scheint die eine wahre Liebe keinen Platz mehr zu haben.

Ist man heutzutage dämlich, wenn man noch an die wahre Liebe glaubt?

Eines steht fest..
Diesem Trend der heutigen Zeit gehe ich nicht nach!

Und irgendwann kommt schon der Eine, für den es sich lohnt, alles stehen und liegen zu lassen..




Kommentare:

  1. Ich find es gar nicht dämlich, dass du an die wahre Liebe glaubst. Ich glaube nämlich auch noch dran :)

    Mein Kätzchen war schon wirklich alt (14!) und joa sie ist ganz friedlich eingeschlafen :/

    AntwortenLöschen
  2. Noch einmal mein herzlichstes Beileid, Alex..

    Es ist immer schwer ein geliebtes Wesen von uns gehen zu sehen..

    Viel Kraft für dich!

    XoXo,
    GreenMamba

    AntwortenLöschen
  3. Ooh, süß! :)
    Ich kann zwar bei dem Thema noch nicht so ganz mitreden, aber "Lebensabschnittsgefährte" hört sich für mich auch ziemlich dumm an :D Ich stimme dir zu (:

    AntwortenLöschen
  4. Auf keinen Fall ist das Dämlich! Für mich ist an die wahre Liebe zu glauben eine der letzten Eigenschaften, die mir aus der Kindheit noch geblieben sind...

    AntwortenLöschen
  5. ein thema das mich auch irgendwie viel beschäftigt, vor allem weil es mir seit meine eltern sich getrennt haben schwer fällt an die eine wahre liebe zu glauben..

    ich glaube wenn man an die ehe locker herangeht und alles einfach geschehen lässt..macht man am wenigsten falsch :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde deinen Eintrag wunderschön! Ich habe das große Glück,den Einen für mich gefunden zu haben.Wir sind verheiratet und vielleicht sind wir irgendwann das alte Ehepaar,das ein junges Mädchen in der Bahn zum lächeln bringt.Schön wäre es!Ich finde deine Einstellung sehr schön,vor allem,wie du ja schon geschrieben hast,der Trend geht leider in eine völlig blöde Richtung...

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube auch noch sehr wohl an die wahre Liebe. Ich glaube und hoffe sie bereits gefunden zu haben. Und bin zuversichtlich dass es sie wirklich gibt.

    Ich denke aber auch, dass es darauf an kommt, welche Erfahrungen mach mit der Liebe gemacht hat.
    Meine Eltern bzw. meine ganze Familie lebt schon immer sehr harmonisch und erst letztes Jahr feierten sie ihren 25. Hochzeitstag. Das gibt mit immer das Gefühl "Ja, es gibt sie"

    AntwortenLöschen
  8. Süße, ich glaube auch dran, obwohl es vieles gibt, was einem die Hoffnung nimmt.
    Vielleicht auch gerade weil es diese modernen "Beziehungsformen" gibt.

    Trotz all der Enttäuschungen in meinem Leben (vorallem was auch die Liebe anbelangt), glaube ich daran, dass es da draußen meinen Traumprinzen gibt, der mich bedingungslos und bis an sein Lebensende lieben wird.

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde deinen Text wunderschön und er spricht mir aus der Seele! Genauso so empfinde und sehe ich es auch.
    Meine Eltern und lustigerweise auch die Eltern meines Freundes sind seit 30 Jahren verheiratet- wenn ich sie sehe, denke ich immerzu: "Ja, es muss sie geben. Es gibt sie. Meine Träumerein können Wirklichkeit werden, wenn ich daran glaube"

    Ich verstehe diesen ganzen "Trend" auch nicht, ich finde es so schade, dass man nicht akzeptieren kann, mit nur einem Mann glücklich zu werde und das dies möglich ist.

    Ich bin froh, dass ich kurz mal eben runtergescrollt habe :-)
    Der Text hat mich dazu gebracht, weiter in deinem Blog zu stöbern!

    AntwortenLöschen
  10. Du sprichst mir aus der Seele.
    Ich glaube dran das man für jemanden bestimmt und und man ihn irgendwann findet. Meine Eltern sind fast 25 Jahre verheiratet und das gibt mir "kraft" weiter an die Große Liebe zu glauben.

    AntwortenLöschen
  11. Schöner Text ♥ Ich finde deine Einstellung wirklich super, da ich auch so denke wie du. Es gibt doch nichts Besseres, als mit diesem Einen sein Leben zu verbringen. Ich bin sooo glücklich Ihn ♥ gefunden zu haben & möchte keinen anderen mehr.
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  12. Finde ich sehr schön geschrieben!
    An wahre Liebe glauben ist nichts doofes ich wünschte ich würde es auch :)
    Aber irgendwie bin ich dafür zu realistisch bzw nicht unbedingt mal das ich rede es mir einfach schlecht.
    Ich persönlich bin so jemand der das Wort Lebensabschnittsgefährte benutzt...aber auch nur weil Lebensabschnitt so flexibel ist und Platz zum träumen lässt^^
    Denn schließelich kann es auch der Abschnitt von jetzt bis zum Ende meines Lebens sein :)
    LG

    AntwortenLöschen

Kommentieren ohne Captcha!
Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare.. ♥